Herzlich Willkommen beim TTF Kappel

Doppel 2018 - Jung und wild erfolgreich

Schon traditionell finden immer Anfang Mai die Tischtennis-Vereinsmeisterschaft im Doppel statt.  Da die Beteiligung dieses Jahr sehr groß wahr, wurde in 2 Gruppen gespielt. Hier zeigte sich schon, wie eng es bei den Spielen zugehen würde. Die zwei Gruppenbesten zogen ins Halbfinale ein und kämpften um den Einzug ins Finale. Hier trafen nun die zwei besten Doppel der diesjährigen Meisterschaft aufeinander. Zum einen die erfahrenen Stas Wotschel und David Zetting, zum anderen die jungen Wilden Patrick Kern und Matthias Weber. Nach hart umkämpften Ballwechseln, bei dem nie ein Ball her geschenkt wurde, setzte sich am Ende eines von Spannung lebenden Spieles die wohl doch etwas konditionell besseren jungen Wilden durch (Anm. d. Red.: auch ein "Kern" kann mal ein Turnier gewinnen). Den Platz auf dem Treppchen vervollständigten Papa und Sohn Gruseck. Unser Bild zeigt das Siegerdoppel Patrick Kern (links) und Matthias Weber (rechts):

Herren 1 sind Meister!!!

Am letzten Samstag konnte unsere 1. Herren-Mannschaft vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksklasse perfekt machen. Nach einer überragend gespielten Saison waren es am Samstag unsere Tischtennis-Nachbarn aus Altdorf, die keine Chance gegen unser bärenstarkes Team hatten. Mit diesem Sieg gegen Altdorf konnte die Meisterschaft einen Spieltag vor Saisonende nach Kappel geholt werden. Die Freude über den mit der gewonnenen Meisterschaft verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga ist riesengroß und stellt unsere 1. Mannschaft vor neue Aufgaben, die bewältigt werden müsse. Das Bild zeigt die erfolgreiche Stamm-Mannschaft (von links nach rechts): Stanislaw Wotschel, Rafael Hechinger, Klaus Faißt, Mathias Weber, Stefan Gräßle und Wolfgang Gruseck. Nicht auf dem Bild sind die ebenso erfolgreichen Ergänzungsspieler Simon Bücheler, Mike Kempf und Moritz Gruseck! Dem kompletten Team gelten die herzlichsten Glückwünsche des Vereins!

TTF besucht Erste-Hilfe-Kurs

Am Dienstag, dem 20.03.2018, besuchten einige Mitglieder der Tischtennisfreunde einen Erste-Hilfe-Kurs, der von Thomas Bücheler speziell für unseren Verein organisiert wurde. Auslöser und Motivation für diesen Kurs war das emotionale Ereignis in der Saison, als ein Spieler der TTF nur durch das couragierte, organisierte, aber auch geschulte Eingreifen anwesender Spieler nach einem Herzinfarkt noch am Leben gehalten werden konnte. Geleitet wurde der Kurs von Uwe Heimburger, einem Mann mit über 25-jähriger Erfahrung in Bereich Erste-Hilfe-Ausbildung und langjähriger Tätigkeit im Rettungsdienst. In den zwei Schulungsstunden konzentrierte man sich auf lebensrettende Maßnahmen wie z.B. die stabile Seitenlage, aber auch die Herz- Lungen- Wiederbelebung, sowie das Verhalten bei Herzinfarkten und Schlaganfällen. Zusätzlich bekam man auch vermittelt, dass bei der Thermodecke die silberne Seite die wärmende ist (gleiche Funktion wie beim eingepackten Fleischkäsweckli) und dass Männer bei der stabilen Seitenlage in die Richtung gedreht werden sollten, dass die Frau noch an den Geldbeutel kommt! Alles in allem eine gelungene Veranstaltung! 
 

Zweifacher Pokalsieg der TTF Kappel

Einen historischen Zweifachtriumph konnten die Tischtennisfreunde Kappel am vergangenen Sonntag bei den Bezirkspokalendspielen in Hohberg feiern. War es doch schon eine Überraschung, dass sich zwei Mannschaften für's Finale qualifizieren konnten, gleicht es nun fast einer Sensation, dass beide Mannschaften nun auch den Titel gegen zum Teil höherklassige Gegner holten. Die erste Mannschaft setzte sich im B-Pokal in der Aufstellung Matthias Weber, Rafael Hechinger und Stanislaw Wotschel mit 4:2 gegen den Bezirksliga-Zweiten SF Goldscheuer durch, die zweite Mannschaft mit Simon Bücheler, Mike Kempf und Ralf Kern bezwang den TTC Willstätt II, die mit ihrer Top-Aufstellung angetreten waren, im C-Pokal mit dem gleichen Ergebnis. Bemerkenswert auch, dass alle eingesetzten Spieler gepunktet und somit zum Mannschaftserfolg beigetragen haben. Der Jubel bei den Spielern und der zahlreich mitgereisten Fangemeinschaft war natürlich groß, als die Mannschaften die Pokale überreicht bekommen haben. Beide Mannschaften haben sich nun für das Südbadische Pokalfinale am 22.04.18 in Haslach qualifiziert!